projekte

Berggeschrei - Kunst mit Künsten in der Grube Samson

"Berggeschrei"       Kunst mit Künsten

19.5.- 20.7.2019, Grube Samson, St. Andreasberg

P1330989k

Installationen von Eike Geertz, Dorothea Kirsch, Detlef Backhaus, Kordula Klose, Reta Reinl, Karsten Knigge, Lasafam Iturrizaga. Fotos folgen.

Den Flyer gibt es hier.

Der Oberharz blickt auf eine jahrhundertealte Tradition der Entwicklung von Künsten zurück. So werden im Bergbau hochentwickelte Techniken und Maschinen genannt. Drahtseil und Fahrkunst zählen heute zu den bekanntesten Erfindungen des Oberharzer Bergbaus, daneben kennen wir auch Kunstkreuze oder Kunstknechte.

Kunstfertigkeit wird im Bergbau also genauso Kunst genannt wie Kunst als Darstellung eines Wissens- und Erkenntnisprozesses. Dieser hilft uns, die Welt zu verstehen und sinnlich wahrzunehmen.

Den Ideenreichtum der Harzer Bergleute haben Künstler*innen zum Anlass genommen, sich mit dessen Besonderheiten auseinanderzusetzen. Das „Berggeschrei“ ist der Begriff für den Silberrausch, der Menschen ab dem 16. Jahrhundert in den Harz lockte. Das heutige „Berggeschrei“ interpretiert faszinierende Aspekte des historischen Silberbergbaus. Parallelen und Gegensätze, Traditionen und Überraschungen laden zur Grube Samson ein. Entstanden ist ein Rundweg in der Kulturlandschaft mit Objekten, Installationen und Aktionen von Eike Geertz, Dorothea Kirsch, Detlef Backhaus, Kordula Klose, Reta Reinl, Karsten Knigge, Lasafam Iturrizaga.

Einen Flyer mit dem Lageplan und der Vorstellung der Kunstschaffenden können Sie hier herunterladen.

Kulturagentur ago3

ago logo pur klwww.kulturagentur-ago3.de

Die Kulturagentur ago3 bietet einen Kulturveranstaltungskalender, eine Kulturdatenbank und ago3-Kulturtippmails an, konzipiert Veranstaltungsreihen und zeigt Tipps für Entdecker in der  Region Waldeck-Frankenberg.

ago3 fördert Kulturideen in der Region Waldeck-Frankenberg, bildet Netzwerke und organisiert Begegnungen von Künstlerinnen und Künstler mit Veranstaltern und    Kunstinteressierten. 

Weiterlesen: Kulturagentur ago3

bewegter wind

 

Ein internationaler Kunstwettbewerb und Windobjekte, Installationen und Performances in Landschaftsausstellungen sind die Themen des Vereins "bewegter wind", der sich die Förderung der Windkunst und interkulturellen Kommunikation zur Aufgabe gemacht hat.

Neuigkeiten zum "bewegten wind"  werden auf der website www.bewegter-wind.de  veröffentlicht.

 Das Windkunstfestival mit Kunstwettbewerb findet alle zwei Jahre statt.

Texte-Curriculum vitae

Reta Reinl ist eine Künstlerin und Kuratorin, deren Arbeitsbereiche auch Konzeption und Durchführung von Projekten, Kunstfestivals und Ausstellungen sind. Sie befasst sich mit den Themen Strukturen-Texturen, Entwicklungen, Bewegungen, “Kunstvokabeln” und deren Sprachfindung. 
Das Thema Wind – Kunst – Landschaft wird zunehmend wichtig und bestimmend als Mittel der interkulturellen Kommunikation. Der internationale Kunstwettbewerb „bewegter wind“ wird von ihr kuratiert und organisiert. Reta Reinl lebt und arbeitet in Lichtenfels-Sachsenberg.
Reta Reinl is an artist and curator whose work areas are also conception and organisation  of projects, art festivals and exhibitions. She deals with the issues of structures/textures, developments, movements, "vocabulary of art" and its way of expression.
The topic Wind - Art - Landscape is becoming increasingly important and decisive as a means of intercultural communication.The international art competition and wind festival "moved wind" is curated and organized by her. Reta Reinl lives and works in Lichtenfels-Sachsenberg.